MEETS & BEATS DÜSSELDORF


Das Musikcafé „Meets & Beats“ wurde 2012 gegründet und findet monatlich am zweiten Dienstag in der Cafeteria der JAB (Haus der Jugend) statt. Ich moderiere diese Veranstaltung und kümmere mich um die Promo- und Social Media Betreuung.

In unserem kleinen gemütlichen Cafe reicht sich die breite Musiklandschaft Düsseldorfs gegenseitig das Mikrofon in die Hand weiter. Hier haben Newcomer sämtlichen Genres die Gelegenheit sich vor kleinem Publikum zu beweisen und ihre ersten Kontakte in der Musikszene zu knüpfen.

Die Veranstaltung dient in erster Linie als Netzwerk und Förderung für Musiker und Musikschaffende aus Düsseldorf. Wir schaffen einen Raum wo Bands & Newcomer auf Kollegen oder auch etablierte Künstler treffen und sich austauschen, jammen und connecten können. Moderiert von JayJay geht es eher etwas ruhiger zu, unplugged ist das Motto des Abends.Bei einem (günstigen) Bier neue Musik entdecken, sich austauschen und gelegentlich auch bekannteren Musikern aus der Nähe auf die Finger schauen, das Alles gibts nur bei uns.So durften wir neben unseren breit gefächerten Newcomern auch schon Szenegrößen wie Vom Ritchie und Kuddel (Mietglieder der Toten Hosen), Glen Mattlock ( Sex Pistols ), Elli Erl (DSDS Siegerin 2004 ) oder Ufo Walter (Randy Hansen) auf unserer Bühne begrüßen und konnten ua. Bands wie The Buggs, Jolly Roger ( heute: Die Rogers) und KopfEcho bei ihren ersten, doch sehr erfolgreichen Schritten unterstützen.

Das Beste zum Schluß: Der Eintritt ist frei!



MUSIK FÖRDERUNG


Nachfolgend möchte ich zwei Projekte zur Nachwuchsförderung von Musiker*innen und Bands vorstellen.

FIRST BEATS


Seit 2018 läuft das Projekt „First Beats“ zur Förderung von Schülerbands zwischen 14 und 19 Jahren welches Sabine Fleischer und ich für das Kulturamt Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem KultUR Crew e.V. konzipiert habe. Dabei haben Drei ausgewählte Bands die Möglichkeit, für ein halbes Jahr kostenlos einen Proberaum zu nutzen und dabei von einem professionellen Mentorenprogramm begleitet zu werden. Ziel ist ein gemeinsames „Erstes Konzert“ zum Abschluss des Projektes vor öffentlichen Publikum. 

 

Das Förderprojekt beginnt mit der Ausschreibung eines Wettbewerbs an allen Düsseldorfer Schulen, Musikschulen und Jugendeinrichtungen. Die Schülerbands haben die Möglichkeit sich mit einer Tonaufnahme oder einem Handyvideo zu bewerben und werden anhand festgelegter Kriterien von einer Fachjury ausgewählt.

 

Vordergrund des Mentoring steht die Ermutigung zum eigenständigen künstlerischen Arbeiten. In einem geschützten Raum wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, ihre individuell entwickelten Fähigkeiten und Ideen zu erarbeiten. Mit der Mentorin Sabine Fleischer von der JAB im Haus der Jugend und meiner Unterstützung, werden die musikalischen Qualitäten, Ansätze und Ausdruckswünsche gestärkt und so der Übergang in die Düsseldorfer Musikszene, wie z.B. dem monatlich stattfindenden Musikcafé Meets & Beats und dem renommierten Newcomer Contest Citybeats, langfristig vorbereitet und erleichtert.

Angelehnt an die Erfahrungen der Kulturellen Bildung verfolgt das Fördermodell das Ziel, eine lernorientierte Individualförderung zu etablieren, die nachhaltig wirkt und die schulischen Erfordernisse berücksichtigend.

 

Bisherige teilgenommende Schülerbands waren: JAMES MUM, LIV LARS, PARANORMIA, SOUTHLAND, 6TH EDITION und THE REMAINING ONCE.

Pressemitteilungen


https://www.duesseldorf.de/medienportal/pressemitteilung/pld/first-beats-neues-foerderprogramm-fuer-duesseldorfer-schuelerbands.html


https://www.instagram.com/firstbeats.duessedorf/?hl=de




Kontakt


https://www.facebook.com/MeetsandBeats/


https://www.jab-online.de/projekte/meets-beats


https://www.youtube.com/user/Meetsandbeats


Instagram @Meetsandbeats2012